Weltpremiere beim ZFF: DAS LEBEN IST NICHTS …

DAS LEBEN IST NICHTS FÜR FEIGLINGE (Regie: André Erkau; Cast unter anderen: ein fantastischer Wotan Wilke Möhring als trauernder Witwer, und die intensive Helen Woigk als seine Gothic Tochter) läuft heute abend um 20:45 als Weltpremiere am Zurich Film Festival:

Leben heisst loslassen, Leere aushalten und bei all dem Stress das Lachen nicht vergessen. Man leidet, liebt, wird älter, stirbt, streitet sich, versöhnt sich wieder … und muss dabei nicht nur die anderen verstehen lernen, sondern immer wieder und auch sich selbst. Und egal, wie alt man ist – es geschehen Dinge, für die man noch keine Lösungen weiss. Entwicklungsschritte, die man vielleicht in und mit einer liebevollen Familie leichter gehen kann – oder besser ganz für sich alleine verarbeitet. Wie sagt doch der Fahrer jenes LKW, der diese luftig gefilmte Tragikomödie fast noch zum Road-Movie macht: “Ich bin Vegetarier und fahre gefrorene Schweinehälften – so ist das Leben.”

Subscribe to new posts

enter your email if you like to get an Email when new posts are published
About Elisabeth Schabus (477 Articles)
I see, I like, I write ... mostly about cinema and actors, but also about politics or economy. In English, auf Deutsch, på svenska. This ORF trained news journalist (TV, radio), who has also worked in corporate publishing for international brands and written/edited tons of magazines, has become a blogger out of passion.

1 Comment on Weltpremiere beim ZFF: DAS LEBEN IST NICHTS …

  1. Monique // 2014-01-14 at 15:22 // Reply

    Ein wirklich wunderbarer Film

Leave a comment

Your email address will not be published.