DANS LA MAISON – Ange ou Vampire?

“Ich mag das, wenn Claude so durch die Gänge geistert, wie ein Engel oder ein Vampir”, sagt der Lehrer zu Claude. Claude blickt ihn an und ein Lächeln kräuselt seine Mundwinkel (Fortsetzung folgt).

Der Abschlussfilm des ZFF ist das genaue Gegenteil des Auftaktfilms SAVAGES: Während letzterer hier in ristrettofacts nicht gar so gut wegkam (siehe hier) ist DANS LA MAISON ein Gustostück, ein Juwel, eine dermassen wichtige cineastische Arbeit, dass sie wirklich in keiner – in GAR KEINER – Mediathek fehlen darf.
Wie kein anderer nimmt dieser kleine, feine Film sich selbst auf die Schippe, das Kino, den Starrummel, die Literatur, die Filmkritik (ja, jaaa) und letztlich auch uns, das Publikum (und das gesamte Zurich Film Festival – chapeau an die Programmverantwortliche :)).
Was ist Kunst? Was ist eine gute Geschichte? Was macht einen spannenden Story-Verlauf aus? Was wirkt abgedroschen? Was wolllen wir sehen? Wo wollen wir unsere Erwartungen bestätigt sehen, wie und warum wollen wir überrascht werden? Wo hört die Realität auf und wo fängt die Fiktion an? DANS LA MAISON stellt alle diese Fragen – und beantwortet sie jeweils mit einem Augenzwinkern – und den feinen, gekräuselten Mundwinkel des Claude (Ernst Umhauer in der Hauptrolle).
In weiteren Rollen:
Fabrice Luchini (Germain)
Kristin Scott Thomas (Jeanne)
Emmanuelle Seigner (Esther)
Verleih: Filmcoopi Zürich

Subscribe to new posts

enter your email if you like to get an Email when new posts are published
About Elisabeth Schabus (477 Articles)
I see, I like, I write ... mostly about cinema and actors, but also about politics or economy. In English, auf Deutsch, på svenska. This ORF trained news journalist (TV, radio), who has also worked in corporate publishing for international brands and written/edited tons of magazines, has become a blogger out of passion.

Leave a comment

Your email address will not be published.