HOTEL TRANSSYLVANIA

Sony’s Hallowe’en treat HOTEL TRANSSYLVANIA is a real hoot … no wonder, Adam Sandler co-produced the film and he speaks (and sings) the infamous Count Dracula who – mainly for his daughter’s sake –  changed his castle into a hotel, a refuge for monsters … because Bigfoot, Mummy and Co. are scared to death of humans! Now guess with whom Dracula’s daughter Mavis (Selena Gomez) falls in love? Right, Jonathan (actor/rapper Andy Samberg, CELESTE AND JESSE FOREVER), a human.
Other great voices:  Kevin James as Frankenstein’s Monster and Fran Drescher as his wife, Steve Buscemi as Werewolf Wayne, and David Spade as The Invisible Man;

German version/Deutsche Fassung:

Deutsche Sychronfassungen sind mir ein Gräuel – meist walzt nämlich die sterile deutsche Theatersprache jeglichen Sprachwitz aus dem Original platt. Die Übersetzung von HOTEL TRANSSYLVANIA ist zwar auch keine reine Freude, aber man hat sich wenigstens Mühe gegeben. Hier sind zumindest in Nebenrollen Dialekte aus dem gesamten deutschsprachigen Raum zu hören, von Berlin bis Wien.
Comedian Rick Kavanian als Graf Dracula liefert einen feinen rumänischen Akzent, ich hätte die Stimme aber nie erkannt. Josefine Preuss und Elyas M’Barek sind vielleicht in ‘Türkisch für Anfänger’ ein Hit, als Filmstimmen von Mavis und Jonathan kam bei mir aber kein Erinnerungsfünkchen auf (und ich hab’ die TfA TV-Serie süchtigst verfolgt). Kann ja sein, dass ich im Vergleich viel zu viel amerikanisches TV und Kino verfolge 🙂

 

Subscribe to new posts

enter your email if you like to get an Email when new posts are published
About Elisabeth Schabus (477 Articles)
I see, I like, I write ... mostly about cinema and actors, but also about politics or economy. In English, auf Deutsch, på svenska. This ORF trained news journalist (TV, radio), who has also worked in corporate publishing for international brands and written/edited tons of magazines, has become a blogger out of passion.

2 Comments on HOTEL TRANSSYLVANIA

  1. Anonymous // 2012-10-27 at 16:33 // Reply

    was mir am Film neben dem von Liz beschriebenen gefällt, ist dass es obwohl es ein USA Film ist, die Trennung Gut/Böse nicht mehr – Monster haben Angst vor den Menschen und das aus gutem Grund … oder sind es doch nur Vorurteile?

  2. Hab die Trailer auch schon gesehen, fand’s niedlich.
    Mal gucken, ob wir’s diesmal rechtzeitig ins Kino schaffen. 😉

Leave a comment

Your email address will not be published.