WIR KÖNNTEN, WIR SOLLTEN, WIR HÄTTEN DOCH …

Brillianter Kurzfilm von David Marius Lorenz - hochpolitisch und humorvoll

Dieser nur 11-minütige Kurzfilm von David Marius Lorenz ist schlichtweg genial. Hier stimmt einfach alles, von der ersten Einstellung (gediegene Altbau-Fassade mit erleuchteten Fenstern, langsam fällt Schnee) bis zum offenen Ende. Lorenz greift ein ernstes Thema urkomisch auf, nämlich die Herbergs-Suche eines Unbekannten, der Sonntagabends kurz vor dem TATORT bei einem wohlsituierten Pärchen (briliant: Alessija Lause und Patrick Kalupa) klingelt. Man wollte sich gerade zum selbtgemachten Sushi vor den Fernseher setzen: “Ich friere mir hier den Fuss ab …” tönt es in gebrochenem Deutsch (Sprechrolle: Serge Fouha) über die Gegensprechanlage. Na? Würden Sie irgend jemand in Ihr Wohnzimmer lassen? Die beiden Deutschen kriegen sich über political correctness in die Wolle, es entsteht fast ein Beziehungskrach – aber der “Osman” da unten soll doch bitte beim Nachbarn klingeln, weil … der heisst ja auch so ausländisch. Während das Filmfestival Max Ophüls Preis in Saarbrücken diesen Film zur Uraufführung brachte, fand gerade das Weltwirtschaftsforum in Davos statt – ein Schelm, der an Parallelen denkt, worüber man sich dort so austauschte 🙂

Subscribe to new posts

enter your email if you like to get an Email when new posts are published
About Elisabeth Schabus (476 Articles)
I see, I like, I write ... mostly about cinema and actors, but also about politics or economy. In English, auf Deutsch, på svenska. This ORF trained news journalist (TV, radio), who has also worked in corporate publishing for international brands and written/edited tons of magazines, has become a blogger out of passion.

Leave a comment

Your email address will not be published.